Mathe ohne Grenzen Blatter

Mathématiques sans Frontières – Mathematik ohne Grenzen

In Mathematik, Veranstaltung, Wettbewerb von Christoph Barth

Teilnahme der Klassen 10A, 10B und 10D an internationalem Mathe-Wettbewerb

Unsere Zehntklässler standen vor der Frage: Sollen wir an noch einem Mathematik-Wettbewerb teilnehmen, der zudem aus Frankreich stammt? Die Antwort lautete: Ja! Denn Mathématiques sans Frontières ist anders: Eine Klasse nimmt gemeinsam teil, alle Aufgaben werden in der Gruppe zusammen gelöst. Gegenseitiges Helfen und Unterstützen ist ausdrücklich erlaubt! Und so kommt es neben den klassischen mathematischen Problemlöse-Kompetenzen bei diesem Wettbewerb auch darauf an, als Gruppe zu funktionieren und durch Teamwork ein möglichst gutes Ergebnis zu erreichen.
Eine der Aufgaben ist dabei in einer Fremdsprache gestellt – unsere Schüler hatten die Wahl zwischen Englisch und Französisch. Diese gewollte Bilingualität, die im normalen Schulalltag meist zu kurz kommt, gibt dem Wettbewerb auch aus Lehrersicht einen zusätzlichen Reiz. So braucht es daher nicht nur mathematisch-naturwissenschaftlich begabte Schüler, sondern auch sprachliche Experten in der Klasse, um den Wettbewerb zu meistern.
Nach einem erfolgreichen Probedurchlauf nahmen drei zehnte Klassen der Realschule Plus und des Gymnasiums am Hauptwettbewerb am 06.02.2018 teil.

Ob sie erfolgreich waren? Das erfuhren die Schülerinnen und Schüler am 09.05.2018 bei der Preisverleihung für die Region Trier im Haus Beda:
Die Klasse 10b hat tatsächlich den 2. Platz erreicht! Wir gratulieren herzlich zu diesem tollen Ergebnis.

Mathematik ohne Grenzen Gruppe
Mathematik ohne Grenzen Gruppe


    Philipp Schommer        Philipp Schommer