Verstärkung des Lehrerkollegiums

In Neueinstellung von Lisa Strohe

Neue Gesichter an der St.-Matthias-Schule

Die Schulgemeinschaft der St.-Matthias-Schule heißt die neuen Kolleginnen und Kollegen herzlich willkommen. Im Folgenden stellen sie sich kurz vor.


Marina Falk

Marina Falk:
„Mein Name ist Marina Falk und ich unterrichte die Fächer Biologie und Sport. Seit Schuljahresbeginn bin ich an der St.-Matthias-Schule beschäftigt. Ich bin Klassenlehrerin der 5a und unterrichte unter anderem einen Biologie Leistungskurs. Mein Studium beendete ich erfolgreich an der Universität in Koblenz und mein Referendariat habe ich an der BBS in Cochem absolviert. Zuvor hatte ich bereits vielzählige Vertretungsstellen, unter anderem am Hilda Gymnasium Koblenz, an der Kurfürst Balduin Realschule Wittlich und an den Grundschulen in Sehlem, Hetzerath und Veldenz. Ich bin ledig und wohne in Föhren bei Trier, wo ich auch aufgewachsen bin. In meiner Freizeit leite ich eine Tanzgruppe und spiele Volleyball. Ich freue mich sehr auf die Zeit an der St.-Matthias-Schule, besonders auf die neuen Herausforderungen und Eindrücke."



Manuel Backes

Manuel Backes:
„Seit Beginn des neuen Schuljahres bin ich als einer der neuen Lehrer an der St.-Matthias-Schule tätig und würde mich gerne kurz vorstellen: Ich bin 29 Jahre alt, komme aus dem Kreis St. Wendel und bin nun als „Exil-Saarländer“ in der Eifel gelandet! Meine Fächer sind Biologie und Erdkunde. Ich habe an der Universität Trier studiert und mein Referendariat an einem Gymnasium in Leverkusen absolviert. Nach etwas länger als einem Schuljahr an einer Bistumsschule im Saarland freue ich mich nun sehr auf die Zukunft an der St.-Matthias-Schule. Privat verbringe ich meine Freizeit am liebsten mit Sport, genauer gesagt im Fitnessstudio."



Daniel Sorge

Daniel Sorge:
„Ich heiße Daniel Sorge und unterrichte seit Schuljahresbeginn die Fächer Sport und Geschichte an der St.-Matthias-Schule. Studiert habe ich an der Universität und der DSHS Köln. Nach kurzer Vertretungstätigkeit an einer Grundschule habe ich mein Referendariat in Idar-Oberstein absolviert. Zuletzt habe ich eineinhalb Jahre in Gerolstein am St.-Matthias-Gymnasium unterrichtet. Zu meinen Hobbys zählen als Sportlehrer natürlich alle sportlichen Betätigungen, im Besonderen aber Fußball, Tennis und Tischtennis. Aktuell wohne ich mit meiner Frau in Wittlich-Dorf und freue mich nun über die neue Arbeit an der St.-Matthias-Schule."



Michael Roßler

Michael Roßler:
„Mein Name ist Michael Roßler, ich unterrichte seit Schuljahresbeginn 2018 Mathematik, Latein und Religion an der St.-Matthias-Schule. Ich stamme aus Oberweis und habe an der Universität Trier die Fächer Mathematik, Religion und Latein für das Lehramt an Gymnasien studiert. Mein Referendariat absolvierte ich in Mainz und arbeitete anschließend als Vertretungslehrer an der Pestalozzischule in Idstein im Taunus.
Ich freue mich nun auf meine Arbeit an der St.-Matthias-Schule in Bitburg mit vielen neuen Begegnungen."



Senne Simon:
„In Wittlich und Umgebung bin ich unter dem Künstlernamen Senne Simon durch Kunstwerke im öffentlichen Raum bekannt. 1987 habe ich am Peter-Wust-Gymnasium in Wittlich mein Abitur gemacht und ging danach auf Studienreise nach Italien. Durch meinen Mentor Tony Munzlinger konnte ich in Pietrasanta in verschiedenen Bildhauerwerkstätten arbeiten und erlernte handwerkliche Grundlagen der Bildhauerei. Anschließend habe ich mein Studium der Freien Kunst an der Düsseldorfer Kunstakademie begonnen, das ich 1995 als Meisterschülerin von Anthony Cragg abschließen konnte. Seitdem arbeite ich als selbstständige Künstlerin in den Bereichen Malerei, Bildhauerei und Kunst am Bau. Von 2000 bis 2015 habe ich mit meiner Familie in Berlin gelebt und gearbeitet. Schon lange plante ich die Rückkehr in meine Heimat und lebe seit September 2015 wieder in Wittlich. Hier habe ich an mehreren Schulen hospitiert und unterrichtet (Peter-Wust-Gymnasium Wittlich, IGS-Salmtal, Cusanus-Gymnasium Wittlich). Im letzten Schuljahr habe ich Bildende Kunst am Humboldt Gymnasium in Trier unterrichtet. Die Idee in den Lehrerberuf zu wechseln, entdeckte ich durch mein Engagement an der Schule meines Sohnes in Berlin. Dort habe ich als Künstlerin freie Kunstprojekte mit Schülern realisiert. Auch in Wittlich konnte ich Kunstprojekte mit Jugendlichen umsetzen. Zuletzt in der Casa Tony M. Zeichnen wie Tony Munzlinger mit Senne Simon. Die Arbeit als Freie Künstlerin ist nach wie vor ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. In meiner freien Zeit laufe ich am liebsten durch den Wald. Außerdem singe ich mit netten Menschen in einem Chor."



Jan Schlüter:
"
Mein Name ist Jan Schlüter. Bereits seit Februar 2018 bin ich an der St.-Matthias-Schule in Bitburg. Mein Studium habe ich an der Universität Mainz in den Fächern Physik, Katholische Theologie und Geographie abgeschlossen. Das zweite Staatsexamen konnte ich im Jahr 2017 an der Berufsbildenden Schule Vulkaneifel in Gerolstein und am Studienseminar Trier ablegen, wo ich bis Ende Januar 2018 unterrichtet habe. 
Ich freue mich auf die neuen Aufgaben an der St.-Matthias-Schule und wünsche allen ein gelungenes weiteres Schuljahr."

  Lisa Strohe     Lisa Strohe