Infos zur Bergwanderung Inzell 2019

In Aktion, Exkursion, Fahrt, Projekt, Standard von Lisa Strohe

Ein besonderes Abenteuer

Seit 2011 bieten wir parallel zur Sportferienfreizeit für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 6 auch eine geführte Hüttenwanderung in den nahegelegenen Berchtesgadener Alpen an. Die Sportferienfreizeit findet vom 29.06.2019 bis zum 06.07.2019 statt. Die nun fünfte Bergtour startet dann am 30.06. von Inzell und endet am 03.07. auch wieder in Inzell, um an den letzten Programmtagen im Sportcamp teilzunehmen.

Uns stehen nächstes Jahr vier ganze Wandertage zur Verfügung, somit übernachten wir dreimal auf einer Hütte. Die geplante Tour wird landschaftlich und technisch sehr abwechslungsreich.

Wir starten nach einer kurzen Schiffsfahrt von Schönau am Königsee nach St. Bartholomä und werden dann zum gut ausgestatteten Kärlingerhaus auf ca. 1620m aufsteigen. Hier erreichen wir den Funtensee, der durch seine besondere Kessellage zu den kältesten Orten Deutschlands gehört. Im Winter sind hier Temperaturen bis -45° möglich. Am Nachmittag wird dann noch eine kleine Wanderung ohne Gepäck um den See stattfinden. 

Am nächsten Tag starten wir mit kleinem Gepäck nach einem reichhaltigen Frühstück auf dem Kärlingerhaus eine Rundwanderung durch das Steinerne Meer. Hierbei handelt es sich um eine Karsthochfläche mit Gipfeln zwischen 2000m und 2600m Höhe. Große Teile des Steinernen Meeres gehören mitsamt seiner über 800 Karsthöhlen zum Nationalpark Berchtesgaden. Mit ein bisschen Glück können wir hier Gämsen, Steinadler, Steinböcke oder Murmeltiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Es handelt sich um eine echte Hochgebirgswanderung in kargem Gelände. Eine alpine Besteigung einer der über 2000m hohen Gipfel ist abhängig von der Zusammensetzung und Kondition der Gruppe als auch vom Wetter.

Nach einer weiteren Übernachtung auf dem Kärlingerhaus geht es über saftig grüne Almen mit fantastischen Ausblicken auf den majestätisch gelegenen Königsee zur Wasseralm. Sie ist eingebettet in einer weitläufigen Lichtung mit Bachlauf, umschlossen von einem naturbelassenen Waldbestand. Sie hat alles, um den Wanderer zu bewirten, ist aber wesentlich uriger. Komplett aus Holz gebaut, stehen wesentlich weniger Betten zur Verfügung als im Kärlingerhaus. Die idyllische Atmosphäre und abgeschiedene Lage entschleunigt sogar unsere medienüberreizte Jugend.

Tag vier wird mit dem Abstieg durch die Röthwand wieder sehr spannend. Teilweise gesicherte Stellen verlangen Konzentration, eröffnen aber auch ein sehr kurzweiliges Wander- und Steigerlebnis. Als Bonus bietet uns diese Route beeindruckende Blicke auf Deutschlands höchsten Wasserfall, den Röthbachfall mit 470m Falltiefe. Nur die Schweiz bietet in den Alpen einen höheren Wasserfall! Wir wandern dann am Obersee vorbei nach Salet, dem südlichsten Punkt des Königsees. Der krönende Abschluss der viertägigen Tour bildet dann die zweistündige Überfahrt des Königsees in atemberaubender Kulisse zurück nach Schönau.

Eines sollte aber noch klar gesagt werden:
Es werden auf dieser Wanderung keine unkalkulierbaren Risiken eingegangen! Die Gruppe richtet sich nach dem schwächsten Glied. Jederzeit ist ein Abstieg oder medizinische Versorgung durch Hütten oder Bergrettung möglich. Die Leitung der Wanderung verfügt über einen Lehrtrainerschein für Bergsteigen und Trekking. Ebenso werden nächstes Jahr ein sehr bergerfahrener Betreuer und mindestens eine weibliche Betreuerin die Tour begleiten. Dennoch sind wir in einem hochalpinen Gelände unterwegs, dessen natürliche Risiken nie gänzlich ausgeschlossen werden können. Das sollte jedem Bewusst sein! Aber schließlich ist ja auch genau das der besondere Reiz eines solchen „Abenteuers“!
Ebenso sollten sich nur Schüler für diese Wanderung melden, die 5-6 Stunden mit Rucksack wandern können!

Ein Informationsabend zur Ferienfreizeit findet am Mittwoch, den 21. November um 19 Uhr in der Aula der St-Matthias-Schule statt. Dann können auch die Voraussetzungen für eine Anmeldung besprochen werden. Alle interessierten Schülerinnen und Schüler sowie Eltern sind herzlich eingeladen.

Leitung der Bergwanderung
Stephan Gusella

Überfahrt über den Königssee
Wasseralm

  Stephan Gusella     Stephan Gusella