Otzenhausen

Von Armut bis Klimaschutz

In Aktion, Exkursion, MSS, Schullandheim, Vortrag von Simone Meinen

Ein „nachhaltiges“ Rhetorikseminar

Ein Rhetorikseminar über Politik. Klingt für euch nicht sehr interessant? Was sich aber dahinter verbirgt, ist überaus interessant. Das hat die Jahrgangsstufe 11 der St. Matthiasschule in der vom 12. - 16. November erfahren.

Nach der Ankunft der Schüler und dem Zimmerbeziehen wurden wir von den Trainerinnen begrüßt. Sie teilten uns in Kleingruppen, sodass immer in Gruppen mit 12 Personen gelernt werden konnte. Denn neben der inhaltlichen Arbeit standen vor allem unsere rhetorischen Fähigkeiten im Mittelpunkt: Dazu mussten wir erst lernen, was Rhetorik überhaupt ist und wie wir in Zukunft vor Publikum reden oder präsentieren sollten. Das Thema der folgenden vier Tage waren die „Sustainable Development Goals“ der UN. Diese 17 so genannten SDGs sind Ziele der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene - eben von Armut bis Klimaschutz. Das Ziel ist, diese Ziele bis 2030 umzusetzen.

Eingearbeitet in dieses Thema, hielten wir schon am zweiten Tag die ersten kurzen Informationsreden. Am späten Nachmittag fand ein kleiner Workshop zur Gestaltung von Flipcharts und Moderationswänden statt. Das vorläufige Highlight des Aufenthalts war dann der Besuch von Dr. Antje Schönwald mit einem Vortrag über nachhaltige Entwicklung. Dieser informative Vortrag half, das Thema weiter zu verinnerlichen. Die am Vorabend gelernten Methoden wurden in den folgenden Gruppenpräsentationen eingesetzt. In den Präsentationen stellten wir zu zweit oder dritt einige Organisationen vor, die zur Verbesserung der Nachhaltigkeit beitragen. Beispiele sind „Unverpackt“-Läden, die vollständig auf Plastik verzichten oder die Internet-Suchmaschine „Ecosia“, die mit einem Teil ihrer Gewinne Bäume pflanzt. Mit den Erkenntnissen der drei ersten Seminartage fand am letzten Tag die große Abschlusspräsentation statt, zu der etwa 80 Eltern, Geschwister und Lehrer zu Besuch kamen.

Wir können sagen, dass ein Besuch in der Europäischen Akademie Otzenhausen und ein Rhetorikseminar über Nachhaltigkeit durchaus interessant sein können und für uns in dem Sinne nachhaltig sein wird, dass wir noch oft unsere hier eingeübten Fertigkeiten einsetzen können.

Bild 01
Bild 02
Bild 02

 Felix Schmalen, Tobias Stalpes und Till Ehlenz (MSS11)     Marina Falk