Landtagsbesuch der Jahrgangsstufe 11 in Mainz

In Fahrt, MSS, Sozialkunde von Lisa Strohe

MSS 11 folgt Einladung von Michael Billen

Kurz vor den Weihnachtsferien fuhr die gesamte Jahrgangsstufe 11 auf Einladung des Landtagsabgeordneten Michael Billen (CDU; Landtagsabgeordneter des Wahlkreises Bitburg-Prüm) nach Mainz, um sich dort den rheinland-pfälzischen Landtag anzuschauen.
Auf dem Programm standen eine Fragerunde mit Michael Billen und die Besichtigung des Interims-Plenarsaal in der Steinhalle im Mainzer Landesmuseum, da das Mainzer Deutschhaus, welches als Parlamentsgebäude dient, aktuell saniert wird.
In der Fragerunde kamen viele interessante Ansichten und Positionen zur Sprache, die vielseitig von Schüler-, Lehrer- und Abgeordnetenseite erläutert und diskutiert wurden. Zum Beispiel standen die Themen „Ehe für alle“; „Kann Annegret Kramp-Karrenbauer Kanzlerkandidatin?“; „Warum sind die Bundesländer dagegen, dass der Bund sich in die Bildungspolitik einmischt? oder „Wird Angela Merkel die Legislaturperiode als Kanzlerin zu Ende führen?“ im Focus.
Im Interims-Plenarsaal bekamen die Schüler und Schülerinnen eine Einführung darüber, wie eine Arbeitswoche eines Landtagsabgeordneten aussieht, wie die Arbeit im Plenum, in den Fraktionen und in den verschiedenen Ausschüssen des Landtages abläuft und wie sich der rheinland-pfälzische Landtag nach einer Landtagswahl zusammensetzt.

Bild 01

  Rebekka Fonck     Mitarbeiter des Landtags