Erfolgsgeschichte Jugend Forscht

In Aktion, Biologie, Chemie, Jugend forscht, NaWi, Physik, Projekt von Lisa Strohe

Hohe Teilnehmerzahl und erfolgreiche Projekte bei Jugend forscht

„Frag Dich.“ –  28 Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben sich in 13 Arbeiten das diesjährige Motto zu Herzen genommen und ein Projekt beim Wettbewerb Jugend forscht eingereicht.  In Anerkennung für das besondere Engagement sowie für die hohe Anzahl an eingereichten Arbeiten hat die St. Matthias Schule erneut einen Schulpreis erhalten. Auch drei Lehrer unserer Schule, Herr Schommer, Herr Berens und Herr Dr. Regelski, wurden mit einer Urkunde für ihre langjährige Betreuung von Arbeiten honoriert.

Der steinige Weg eines jeden Projekts fängt bereits bei der Formulierung der Fragestellung an. Ist diese gefunden, müssen Experimentiermaterialen besorgt, Versuchsreihen durchgeführt und protokolliert, viele Seiten Ausarbeitung geschrieben, Schlussfolgerungen gezogen, Plakate erstellt und Vorträge eingeübt werden. Ohne Neugier, Kreativität, aber auch ohne Durchhaltevermögen und den Mut, die Ergebnisse den Juroren und der interessierten Öffentlichkeit vorzustellen, wäre ein Projekt nicht realisierbar. Der Wettbewerbstag an sich ist für alle Beteiligten ein unvergessliches Highlight.

Ein besonderes Projekt sticht aktuell heraus: Im Wettbewerbsjahr 2019 konnten Peter Elsen und Simon Tebeck sowohl den Regional- als auch den Landessieg im Fachbereich Physik erlangen. Zum ersten Mal nehmen Schüler der St. Matthias-Schule Bitburg am Wettbewerb auf Bundesebene teil. Hochrangige Vertreter aus Wissenschaft und Politik, wie beispielsweise der Bundespräsident, werden sich Mitte Mai 2019 in Chemnitz ein Bild von den Jungforschern mit ihrem Projekt machen.

Nachfolgend sind alle eingereichten Projekte unserer Schule nach Fachgebieten genannt, die an den Regionalwettbewerben in Trier und Bitburg teilgenommen haben:

ARBEITSWELT:

Bild 01

Papierschöpfen“ – Lukas Ehlen, Julian Hansen, Jan Wolf (Teilnahme) – Betreuer Herr Schommer, Frau Keil-Willmes 

    Bild 02

    „Der Eierfallschirm: Eier sicher zum Boden gebracht“Tristan Emondts, Lukas Traut, Till Köhler (Teilnahme) – Betreuerin Frau Keil-Willmes 

      Bild 01

      „Schokolade und Kaugummi: eine verwirrende Kombination“ – Marlon Leischen, Mika Gorgeneck, Philipp Idesheim (Teilnahme) – Betreuerin Frau Keil-Willmes

      BIOLOGIE:

      Bild 01

      „Veränderung der Farbstoffe in Laubblättern“ – Aaron Dickes, Joshua Thelen (Teilnahme) – Betreuer Dr. Regelski 

        Bild 01

        „Wachstum verschiedener Aquariumfische“ – Maximilian Hamper, Noah Müller (Teilnahme) – Betreuer Dr. Regelski 

          Bild 01

          „Leitgeschwindigkeit in Pflanzen“ – Leonie Kisgen, Jule Seiwert, Merle Stamer (3. Platz) –Betreuer Dr. Regelski

           CHEMIE: 

            Bild 01

            „Ultraunkrautvernichter“ – Gedeon Caster, Jannis Müller, Elias Tölkes (Teilnahme) – Betreuer Herr Schommer

              Bild 01

              „Nicht Newtonsche Flüssigkeiten: ein Fluid mit besonderen Eigenschaften“ – Lara Reuter, Victoria Zentner (Teilnahme) – Betreuerin Frau Keil-Willmes

               PHYSIK:

              Bild 01

              „Welche Metalle bringen bei unterschiedlichen Obst- und Gemüsesorten am meisten Volt?“ Philipp Kotz, Erik Kirscht (Teilnahme) – Betreuerin Frau Michels

              Bild 01

              „Wie schnell fliegen Pfeile aus Carbon und Holz mit meinem Bogen“ – Finlay Kraus (Sonderpreis) - Betreuer Dr. Regelski

              Bild 01

              „Erdanziehung“ Christopher Deutsch (2. Platz) – Betreuer Herr Berens

              Bild 01

              „Superluminales Tunneln: Informationsübertragung mit Überlichtgeschwindigkeit“ - Peter Elsen, Simon Tebeck (1. Platz)Betreuer Herr Berens

              TECHNIK:

              Bild 01

              „Die optimalen Geräteeinstellungen für eine lange Akkunutzdauer“ Niklas Mosbach (3. Preis und Sonderpreis) – Betreuer Dr. Regelski

                Martin Berens     Martin Berens, Bitburger Brauerei, BASF