Laufen für den guten Zweck

In Aktion, Burundi AG von

Spendenlauf erbringt über 15.000 Euro

Am letzten Tag vor den Osterferien fand an Sankt-Matthias-Schule wieder der traditionelle Lebenslauf statt. Erneut empfingen strahlende Sonne und angenehme Frühlingstemperaturen unsere über 800 Schüler des Schulzentrums Sankt Matthias, als sie die etwa 5 km lange Laufstrecke durchs Königswäldchen in Angriff nahmen. Im Vorfeld hatten sie dafür bei Eltern, Verwandten und Nachbarn "Kilometergeld" gesammelt. Nun versuchte ein jeder die angestrebte Strecke auch zu bewältigen.
Am schnellsten schaffte das in diesem Jahr der Zehntklässler Timo Schwarz. Er kam mit einer Zeit von 20:13 min als erster vor Nico Fuchs und Johannes Krämer über die Ziellinie. Bei den Mädchen siegte erneut Lea Ehlenz (Kl. 8b)  vor Sophia Carl (Kl. 10b).
Für die allermeisten spielte die Laufzeit aber nur eine untergeordnete Rolle: sie waren einfach froh und zufrieden, die Strecke überhaupt geschafft zu haben und gleichzeitig etwas Gutes getan zu haben. Bei der anschließenden Siegerehrung wurde nämlich das Spendenergebnis bekannt gegeben: ein jeder hatte dazu beigetragen, dass mit über 15.000 € wieder eine neue Höchstmarke erreicht wurde! In diesem Jahr wird der Erlös für die Schulgebäudeerweiterung an unserer Partnerschule in Burundi, für Waisenkinder in Sambia sowie für die Villa Kunterbunt in Trier verwendet. Werner Ludgen vom Förderverein der Villa Kunterbunt zeigte sich hoch erfreut über den Scheck mit dem stattlichen Spendenbetrag, den er aus den Händen von Schülerinnen der Burundi-AG in Empfang nehmen konnte.  
Durch verschiedene Sportturniere in den Bereichen Fußball, Völkerball und Volleyball wurde der Tag abgerundet. Abschließend äußerte sich auch Schulleiter Werner Wallenfang sehr zufrieden über den gelungenen Tag und die  beträchtliche Summe, die aufgrund des besonderen Engagements der Schülerinnen und Schülern zustande gekommen ist. Auch dankte er den Eltern, dass sie diese im Zweijahresrhythmus stattfindende Aktion so großzügig unterstützt haben und zu diesem großen Erfolg beigetragen haben.

Bild 01
Bild 02
Bild 02
Bild 02
Bild 02
Bild 02
Bild 02
Bild 02
Bild 02
Bild 02

  Winfried Hermes     Lisa Strohe